Neues Kirchliches Finanzmanagement Neues Kirchliches Finanzmanagement
NKFWestfalen

Auch in diesem Jahr wird der Landessynode berichtet...

 ... wie der Stand des Projektes NKFWestfalen aktuell ist. Im Tagungs-Finanzausschuss wird Ingo Brand (Leiter GRPS) über Veränderungen im Schulungskonzept des Projektes sowie die beabsichtigte Herstellung von Schulungsvideos berichten. Über den Stand des Projektes, aktuelle Problemstellungen und eine veränderte Konzeption der Umstellungsbegleitung wird Kurt Drees (Projektmanager) informieren.

In seinem Bericht stellt der Leiter der Arbeitsgruppe ‚Schulung‘, Ingo Brand, die Beratungsergebnisse der Arbeitsgruppe sowie der Projektsteuerungsgruppe vor. Nach mehrjähriger Erfahrung mit Schulungen im Projekt NKFWestfalen hat die Arbeitsgruppe das Schulungskonzept komplett unter Augen genommen und einige Veränderungen beschlossen1 . Neu entwickelt werden auch – ergänzend zu den Software-Schulungen – kurze Schulungsvideos zu vielen einzelnen Software-Anwendungsbereichen. Die Schulungsvideos werden bis zum Frühjahr 2018 fertiggestellt sein.

Mit Beginn des Jahres 2017 hat als erstes Amt (nach den Pilot-Ämtern Iserlohn/Lüdenscheid und Münster) das Kreiskirchenamt der Kirchenkreise Hagen, Hattingen-Witten und Schwelm (Gestaltungsraum IV) den Echtbetrieb in NKFWestfalen aufgenommen. Hierzu berichtet der Projektmanager Kurt Drees, dass – nach positivem Verlauf der Vorbereitungsphase – im Echtbetrieb Probleme aufgetreten und noch vorhanden sind. So konnten bisher die Jahresabschlüsse 2016 noch nicht gemacht und daher auch noch keine Eröffnungsbilanzen erstellt werden. Dadurch ist der – durchaus ambitionierte – Zeitplan überschritten. In einem Schreiben haben die leitenden Verantwortlichen der Kirchenkreise dem Landeskirchenamt und dem Projekt die Situation dargestellt und Ursachen dazu mit extern bedingten Verzögerungen sowie internen Problemen benannt.

In Gesprächen mit dem Gestaltungsraum und in Beratungen im Landeskirchenamt und der Projektsteuerungsgruppe NKFWestfalen wird gemeinsam nach Lösungen gesucht. Hierzu zeichnen sich erste Ergebnisse ab, die in zusätzlicher Unterstützung durch das Projektbüro und Nachschulungen bzw. Workshops für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreiskirchenamtes gesehen werden. Begleitet werden voraussichtlich diese Maßnahmen u.a. mit einer Informationsveranstaltung im Gestaltungsraum IV.

_____________________________________________
1Das Schulungskonzept ist auf der Homepage nkf.ekvw.de im Downloadbereich hinterlegt.

Druckversion

NKF Westfalen

Besser durchblicken können

Besser reagieren können

Besser planen können

 

 

Keine Nachrichten verpassen!

Newsletterarchiv

 

Newsletter-Abo 

Es reicht aus, wenn Sie in die Betreffzeile "Abo Newsletter" eintragen.

Newsletter abonnieren

 

Abmeldung Newsletter

Es reicht aus, wenn Sie in die Betreffzeile "Abmeldung Newsletter" eintragen.

Abmeldung Newsletter