Neues Kirchliches Finanzmanagement Neues Kirchliches Finanzmanagement
NKFWestfalen

Belastet NKF die Gemeindebüros zusätzlich?

Antwort:

Die Antwort ist eindeutig mit nein zu beantworten. Die organisatorischen Tätigkeiten in den Gemeindebüros bleiben die gleichen. Im Pilotkirchenkreis Münster wurde mit der Einführung von NKF in den Gemeinden ein Barkassenmodul angeschafft, um eine übersichtliche und einheitliche Abrechnung der Barkassenabrechnungen zu erhalten. Die Gemeindesekretärinnen wurden in diesem Programm geschult. Die Barkassenabrechnung erfolgte aber auch schon vor NKF in den Gemeindebüros.

Lediglich bei der Einführung von NKF im Zuge der ersten (!) Eröffnungsbilanz einer Kirchengemeinde kann es zu einer kurzfristigen Mehrbelastung durch Erstellung der Inventur, Nachfragen bzgl. der Grundstücke oder Gebäude, Spenden und/oder anderer Geldvermögen kommen. Alle weiteren jährlichen Eröffnungsbilanzen werden automatisch aus der Software heraus erstellt.

Zurück